Südsee-Schwimmen 

Nur kein Neid! Mit Südsee meine ich „nur“ das südliche Ende des Tegernsees. Denn da war ich heute schwimmend unterwegs. 


Schon vor zwei Wochen habe ich eine neue Route ausprobiert. Ich bin zu Fuß zur Schiffsanlegestelle gegangen, um von dort zu meinem Strand zu schwimmen. T-Shirt und Flipflops habe ich in die Boje gepackt und los ging’s. Aber die Strecke war kürzer als gedacht. Nach 12 Minuten war ich da. Und in der Boje war alles trocken! Voll toll!


Naja. Und weil die Strecke eben nicht so lang ist, bin ich sie heute hin- und zurück geschwommen. Der Tegernsee war total glatt. Keine Wellen! Super Bedingungen zum Schwimmen. Ich bin auch sofort in meinen Rhythmus gekommen und es geht gut voran. Der Himmel war noch bewölkt, aber von Westen her klarte es auf. Ich konnte beim Schwimmen sehen, wie der Himmel immer blauer wurde und die Sonne sich durchkämpfte. Das Wasser war kühl, aber nicht schlimm. 19,5 Grad zeigte das Thermometer an. 

Ich komme an der Anlegestelle an, schau mich kurz um und schwimme zurück. Jetzt ist die Sonne da, auch unter Wasser ist es heller. Ein helles Dunkelgrün. Zauberhaft. Sonnenstrahlen, die sich unter Wasser brechen. Einfach toll. An den Segelbooten vorbei und dann bin ich auch schon da. 


In Ufernähe gibt’s dann auch was zu sehen. Denn das Wasser ist klar und meine neue Schwimmbrille lässt mich viel sehen. Der See fällt hier nämlich schnell steil ab. Das sieht super aus, weil das bewaldet ist und so fühle ich mich beim Drüberschwimmen wie jemand, der mit dem Flugzeug über Berge fliegt. Ich gleite über die bewaldeten Unterwasserhügellandschaft. Von dunkelgrün wird es heller und schließlich sind nur noch die Steine zu sehen und ich bin an Land. 

Am Nachmittag unternehme ich den Ausflug noch mal. Jetzt ist das Wasser wärmer, es hat 20,5 Grad und ist noch immer wellenlos. Aber dann kommt das Ausglugsschiff. Es legt zwar nicht an, ist aber rasant unterwegs und macht Riesenwellen! Erst platscht es nur, aber dann kommt’s! Ich fühle mich kurz wie in der Waschmaschine. Dann halte ich mich an meiner Boje fest und schaukle auf den Wellen auf und ab. 


Und dann geht’s auch wieder. Es ist ebenfalls wieder schön! Der Tegernsee ist einfach der beste See von allen!

Belohnung danach… 😉

Advertisements

Über Petra

Endlich habe ich einen Balkon und kann meine Pflanzenlust ausleben. Ich möchte Euch daran teilhaben lassen. Außerdem freue ich mich auf Eure Erfahrungen, Bilder, Tipps und Tricks! Zeige alle Beiträge von Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: